Schokoladen-Zimt-Kuchen

Schokoladen-Zimt-Kuchen

Weihnachtlicher Kuchen ohne Ei
Schokoladen-Zimt-Kuchen (eifrei)

Weihnachtlicher Kuchen

Der eifreie Schokoladen-Zimt-Kuchen ist ein leckeres Gebäck für die Advents- und Weihnachtszeit. Durch Zimt und Spekulatius bekommt er eine weihnachtliche Note. Beim Genuss des Gebäcks wird man an Lebkuchen erinnert. Bei der Auswahl der Spekulatius muss man natürlich darauf achten, dass diese eifrei sind.

Der Kuchen ist ohne Ei, daher kann man beim Backen ohne schlechtes Gewissen mal den Teig probieren oder hinterher die Schüssel ausschlecken. Die angegebene Teigmenge reicht für einen Kuchen mit einem Durchmesser von 18 cm.

Variationsmöglichkeiten

Möchte man den Kuchen in einer großen Springform (Durchmesser 26 cm) backen, muss man die im Rezept angegebenen Mengen verdoppeln und die Backzeit anpassen (ca. 1 Stunde).

Statt Spekulatius für den Teig zu zerkleinern, kann man auch selbst weihnachtliche Gewürze in den Teig geben. Die Mehlmenge muss der Bäcker dann um 30 g auf 200 g erhöhen.

Nach dem Backen kann man den Kuchen – je nach Geschmack – noch mit Schokolade überziehen.

Hier gibt es das Rezept als pdf:

Weitere Rezepte gibt es hier in der Rezeptsammlung.

Exotische Zutaten

Heutzutage sind Schokolade und Zimt nicht mehr aus der Küche wegzudenken. Dennoch sind es Zutaten, die hier nicht heimisch sind und importiert werden müssen. Möchtest du mehr über die Herkunft der Zutaten erfahren, schau beim Artikel „Woher kommen die Zutaten“ vorbei.

Kommentar verfassen