Wissenswertes

Woher stammen die Zutaten für den Kuchen? Welche Zutaten braucht man überhaupt für einen Kuchen? Und was muss ich beim Backen mit Kindern beachten? Hier gibt es Antworten und viel Wissenswertes.

Fette zum Backen

Butter, Margarine, Öl oder Schmalz Die bekanntesten Fette zum Backen sind: Butter, Margarine, Öl und Schmalz. Grundsätzlich kann man alle genannten Fette zum Backen verwenden. Allerdings sind manche Fette für bestimmte Teigarten nicht geeignet. Möchte man ein Fett durch ein anderes ersetzten, muss man jedoch manchmal die Menge anpassen. Welches Fett welche Vorteile hat und …

Fette zum Backen Weiterlesen »

Vanille und Vanillin

Natürliches oder chemisch hergestelltes Aroma Das Aroma der Vanille kommt oft zum Einsatz. Egal ob in vielen Kuchenrezepten, im Vanilleeis im Sommer oder im weihnachtlichen Gebäck. Doch nicht immer ist dort auch das enthalten, was Name und Verpackung versprechen. Die teure Vanille wird oft durch den Aromastoff Vanillin ersetzt. Doch was ist eigentlich der Unterschied?

Backpulver und Natron

Die Backtriebmittel Backpulver und Natron Die bekanntesten Backtriebmittel sind Backpulver und Natron. Sie lockern den Kuchen und sorgen dafür, dass er aufgeht. Sind in einem Rührteig die Zutaten im richtigen Verhältnis, ist ein Backtriebmittel nicht unbedingt nötig. Die Fett- und Zuckermenge lässt sich aber so reduzieren. Die Triebmittel setzen CO2 frei und lockern so den …

Backpulver und Natron Weiterlesen »

Teige aus Grundzutaten

Backe, backe Kuchen Welche Grundzutaten braucht man für einen Rührkuchen? Im Kinderlied „Backe, backe Kuchen“ werden folgende Zutaten aufgezählt: Eier, Schmalz, Zucker, Salz, Milch, Mehl und Safran zum Färben. Doch braucht man wirklich sieben Zutaten oder kann man auch mit weniger backen?

Tipps zum Backen mit Kindern

Einfache Tricks zum entspannten Backen Zusammen mit Kindern zu backen kann ein großer Spaß sein und allen viel Freude machen. Es kann aber auch passieren, dass es in Stress und Chaos ausartet. Damit Letzteres nicht passiert, erfährst du hier ein paar Tipps und Tricks, um entspannt mit Kindern zu backen.