Zutaten ersetzen – Buttermilchkuchen

Buttermilchkuchen – Variante

Wie schon im Rezept für den Buttermilchkuchen erwähnt, ist dieser Blechkuchen ein sehr vielseitiger Kuchen: Schnell und einfach gebacken und sehr lecker. Einige der Zutaten lassen sich gut durch andere ersetzen.

Denn es kann vorkommen, dass spontan ein schneller Kuchen benötigt wird und keine Buttermilch oder nicht genügend Mehl im Haus ist. Oder für die Dekoration mit Schokolade oder Sahne bleibt keine Zeit. Dann gibt es Alternativen, wie man dennoch schnell einen leckeren Kuchen zaubern kann.

Zutaten ersetzen

Hat man keine Buttermilch zur Hand, kann man stattdessen eine Mischung aus Crème fraiche und Milch in den Teig geben. Statt 500 ml Buttermilch gibt man 3-4 Esslöffel Crème fraiche und 400 ml Milch zu den restlichen Zutaten in die Schüssel. Zwar fehlt dann die namensgebende Zutat dieses Kuchens, trotzdem schmeckt er sehr lecker.

Ist dagegen nicht genügend Mehl vorhanden, kann man einen Teil des Mehls durch gemahlene Nüsse ersetzen. Dabei sollte man darauf achten, dass die Mehl-Nuss-Mischung aber mindestens zur Hälfte aus Mehl besteht. Allerdings muss dies nicht unbedingt Weizenmehl Type 405 sein. Ebenso eigenen sich Weizenmehle mit höherer Typenzahl oder Dinkelmehle.

Schnelle Dekomöglichkeiten

Hat man keine Zeit oder Lust den Kuchen nach dem Backen abkühlen zu lassen, um ihn anschließend zu verzieren, gibt es auch hier mehrere Möglichkeiten dieses Problem zu lösen.

Beispielsweise kann man den Kuchenteig wie gewohnt auf dem Backblech verteilen und anschließend vor dem Backen mit backfesten Schokoladentropfen bestreuen (s. Beitragsfoto). Eine andere Möglichkeit ist, dass man anstatt von Schokostückchen vor dem Backen ganze Walnüsse auf dem Teig verteilt.

Natürlich gibt es auch viele andere Möglichkeiten den Kuchen schnell zu dekorieren. Weitere Ideen gibt es hier.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!