Joghurtmuffins

Joghurtmuffins

Joghurtmuffins

Leckere kleine Kuchen

Diese Joghurtmuffins schmecken lecker und lassen sich mit dem passenden Topping in tolle Joghurtcupcakes verwandeln. Durch den Joghurt werden die kleinen Kuchen locker und saftig. Dafür lassen sich auch gut schon geöffnete Joghurtbecher und -gläser verwenden.

Im Rezept ist als Joghurtsorte Naturjoghurt angegeben. Gut schmeckt es aber auch, wenn statt Naturjoghurt Vanillejoghurt in den Teig kommt. Den im Rezept angegebenen Vanillezucker kann man dann weglassen.

Backen ohne Waage und Rührgerät

Dieses Rezept lässt sich – wie meist üblich – mit einer Küchenwaage zubereiten. Allerdings kann man auf die Waage auch verzichten und stattdessen eine Tasse (ca. 150 ml) für das Abmessen der Zutaten verwenden. Ist keine Tasse zur Hand oder möchte man nicht so viel spülen, kann man statt einer Tasse auch den Joghurtbecher benutzen. Je nach Größe des Bechers muss man dann jedoch die Menge der Eier anpassen.

Auch ein Rührgerät wird für die Zubereitung dieser kleinen Kuchen nicht unbedingt benötigt. Der Teig lässt sich auch gut mit einem Schneebesen verrühren.

Joghurtcupcakes aus Joghurtmuffins

Mit dem passenden Topping lassen sich aus den Muffins tolle Joghurtcupcakes zaubern. Das Rezept dafür findest du hier. Auch hier wird kein Rührgerät benötigt, da sich die Zutaten auch gut mit dem Schneebesen vermischen lassen.

Für ein Cupcakegesicht benötigst du neben Muffins und Topping noch Zuckeraugen, eine Mandel und Mikadostäbe.

Hier gibt es das Rezept als pdf:

Weitere Rezepte gibt es hier.