Vegane Nussbällchen und Vanillekipferl

Vegane Nussbällchen für Weihnachten

Vegane Nussbällchen, Vanillekipferl

Vegane Plätzchen

Traditionell werden vor Weihnachten Plätzchen gebacken, meist kommen dafür reiche Zutaten, wie Butter, Eier und Zucker zum Einsatz. Aber geht das auch vegan? Aber klar! Hier kommt eine vegane Variante der bekannten Vanillekipferl. Bei der Zubereitung habe ich mich entschieden Bällchen statt Kipferl zu formen, da dies für Kinder einfacher ist. Das Ergebnis sind leckere vegane Nussbällchen.

Einfache Zubereitung

Veganes Nussgbäck, Vanillekipferl

Die Zubereitung ist einfach. Zuerst werden alle Zutaten zu einem Teig verknetet. Anschließend muss dieser kurz ruhen. Danach kann man aus dem Teig Bällchen oder Kipferl formen – je nach Schwierigkeitsgrad. Nach dem Backen werden die Plätzchen noch im heißen Zustand von allen Seiten mit Puderzucker bestäubt. Wer möchte, kann unter den Puderzucker auch noch das Mark einer Vanilleschote mischen. So schmeckt das Weihnachtsgebäck noch mehr nach Vanille.

Die Plätzchen eignen sich toll zum Backen mit Kindern, da sie beim Teig kneten und Kugeln rollen gut mithelfen können. Außerdem kann man beim Rollen und Formen kreativ werden, wie nun das Gebäck am Ende aussehen soll. Möchte man die Plätzchen variieren, kann man statt gemahlenen Haselnüsse auch Walnüsse oder Mandeln verwenden.

Zutaten für Vegane Nussbällchen
Zubereitungsschritte für vegane Nussbällchen

Hier gibt es das Rezept als pdf zum Download:

Weitere Rezepte

Glutenfreies NussgebäckEifreie MürbteigplätzchenSpritzgebäck
Gebäck ohne Mehl und Gluten, mit Nüssen und HaferflockenMürbteigplätzchen Ausstecher ohne Ei Weihnachten Plätzchen für KinderSpritzgebäck mit Schokolade

Hast du Lust auf weitere Plätzchen und Kekse? Wie wäre es dann mit glutenfreiem Nussgebäck oder eifreien Mürbteigplätzchen? Letztere bestehen nur aus 3 Zutaten, nämlich Butter, Zucker und Mehl. Für das gemeinsame Backen mit Kindern eignet sich auch toll das Spritzgebäck. Hierbei lassen sich ganz einfach tolle Formen und Figuren zaubern. Toll schokoladig sind auch die Schokocrossies, für deren Zubereitung man nicht einmal einen Backofen braucht.

Weitere Rezepte findest du hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Twitter
Pinterest
Pinterest
fb-share-icon
Instagram