Hasen aus Quark-Öl-Teig

Zuckerfreie Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Osterhasen aus Quark-Öl-Teig zuckerfrei eifrei

Ostergebäck ohne Zucker und Eier

Zu den Feiertagen an Ostern oder Weihnachten gibt es oft viel süßes Gebäck. An Ostern werden auch traditionell viele Eier gegessen. Doch wenn man nun ein Ostergebäck möchte, das ohne Zucker und Eier auskommt? Dann empfehle ich diese Hasen aus Quark-Öl-Teig.

Das zuckerfreie und eifreie Ostergebäck eignet sich nicht nur toll für die Kleinsten, sondern auch für alle, die sich gerne zuckerarm oder zuckerfrei ernähren. Außerdem ist das Gebäck vielseitig und variierbar.

Tipps

Wer es doch etwas süßer mag, kann die Hasen auch mit Zuckerstreusel, Schokotropfen, Rosinen oder Ähnlichem verzieren. Eine andere Möglichkeit ist es, das Gebäck mit Marzipan zu füllen. Dafür stellt man aus Marzipanrohmasse und Puderzucker Marzipan her und versteckt beim Formen der Hasenköpfe eine kleine Kugel Marzipan im Teig.

Natürlich lassen sich aus dem Teig auch andere Figuren formen, an Ostern beispielsweise Osternester. Da der Teig ein Quark-Öl-Teig ist, lässt er sich vielfältig verwenden, z. B. auch als Grundlage für einen Obstkuchen. Dann kommt jedoch meist etwas Zucker in den Teig.

Zutaten für Hasen aus Quark-Öl-Teig, zuckerfreies und eifreies Ostergebäck
Zubereitungsschritte für Hasen aus Quark-Öl-Teig, zuckerfreies und eifreies Ostergebäck

Hier findest du das Rezept als pdf zum Download:

Weitere Rezepte

MürbteighasenVeganes KnäckebrotVegane Rüblimuffins
Beispielbild für Ausstecher ohne Ei: Eifreie Mürbteighasen mit Gesicht aus LeinsamenVeganes Knäckebrot Knabberei aus Dinkelmehl und SonnenblumenkernenVegane Rüblimuffins mit Nüssen

Suchst du weitere Ideen für Ostergebäck? Wie wäre es dann mit leckeren eifreien Mürbteighasen? Für diesen Teig benötigst du lediglich 3 Zutaten. Die Osterhasen aus veganem Knäckebrotteig sind ebenfalls eine tolle Knabberei zu Ostern, wenn man etwas ohne Eier und Zucker backen möchte. Ein typischer Osterkuchen ist auch ein Rüblikuchen, von dem es hier auch eine vegane Variante, nämlich die veganen Rüblimuffins, gibt.

Hier findest du weitere Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Twitter
Pinterest
Pinterest
fb-share-icon
Instagram