Ausstecher ohne Ei

Ausstecher ohne Ei

Beispielbild für Ausstecher ohne Ei: Eifreie Mürbteighasen mit Gesicht aus Leinsamen
Eifreie Mürbteighasen

Eifreie Mürbteighasen

Dieses Rezept für Ausstecher ohne Ei eignet sich hervorragend, um Häschen für Ostern zu backen. Für den Mürbteig benötigt man lediglich drei Zutaten, nämlich Butter, Puderzucker und Mehl. Bestrichen werden die Ausstecher, da sie eifrei sind, mit Sahne.

Tipp: Ist der Teig nach der Wartezeit noch zu hart zum Ausrollen, muss man ihn noch etwas bei Raumtemperatur stehen lassen oder kräftig kneten.

Weihnachtsplätzchen

Mürbteigplätzchen ohne Ei als Rentiergesicht mit Schokolade und Nüssen
Rentierplätzchen

Natürlich lassen sich sich diesem Rezept auch Weihnachtsplätzchen backen. Aus dem Mürbteig kann man toll weihnachtliche Figuren ausstechen, z. B. Sterne, Tannenbäume oder Nikolausstiefel. Diese können danach sehr gut verziert werden, beispielsweise mit Zuckerguss. Oder man verwandelt den Ausstecher in ein lustiges Rentiergesicht.

Spaß für Kinder

Mit Kindern zusammen Ausstecher zu backen, z. B. Häschen zu Ostern, macht allen viel Spaß. Da der Teig eifrei ist, kann man beim Backen auch ohne Bedenken naschen. Vor dem Backen kannst du die Ausstecher noch verzieren, z. B. mit Zuckerstreuseln, backfesten Schokotropfen oder – wie im Beispielbild zu sehen – mit Leinsamen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Hier gibt es das Rezept als pdf:

Weitere Rezepte für Ausstecher

Auf dieser Seite gibt es noch weitere Rezepte für Teige, die sich zum Ausstechen eignen. Aus Blätterteig kann man beispielsweise ebenfalls toll verschiedene Formen und Figuren ausstechen. Auch das vegane Knäckebrot eignet sich super zum Ausstechen.

Weitere eifreie Rezepte findest du hier. Möchtest du lieber in der gesamten Rezeptsammlung stöbern, klicke hier.

Kommentar verfassen