Tipps zum Backen mit Kindern

Einfache Tricks zum entspannten Backen

Mit Kindern und Puppen backen - Canachemuffins

Zusammen mit Kindern zu backen kann ein großer Spaß sein und allen viel Freude machen. Es kann aber auch passieren, dass es in Stress und Chaos ausartet. Damit Letzteres nicht passiert, erfährst du hier ein paar Tipps und Tricks, um entspannt mit Kindern zu backen.

Vorbereitung

Das A und O ist die Vorbereitung. Schaffe genug Platz zum Arbeiten in der Küche. Rechne damit, dass Kinder auch mal etwas umschütten oder auf den Boden kleckern. Wo sollen die Kinder stehen oder sitzen? Brauchen sie einen Stuhl oder Hocker, um an die Arbeitsfläche zu kommen?

Zutaten für veganen Apfelkuchen

Dann brauchst du ein passendes Rezept. Gut geeignet sind Rezepte, bei denen alle Zutaten gleichzeitig in die Schüssel kommen und keine Reihenfolge beachtet werden muss. Auf dieser Seite ist das bei vielen Rezepten der Fall. Welches Rezept du nun wählst, hängt von dem gewünschten Ergebnis und dem Alter der Kinder ab. Können die Kinder schon die Zahlen auf der Küchenwaage lesen (dann kann man beispielsweise einen Marmorkuchen backen) oder soll es lieber ein Tassenkuchen (z. B. ein Buttermilchkuchen oder Joghurtmuffins) sein?

Tipp zum Backen mit Kindern: Tasse mit Zucker

Anschließend stelle die benötigten Zutaten und Backgeräte bereit. Wenn die Kinder schon etwas größer sind, können sie dabei helfen. Wenn die Kinder recht klein sind, bietet es sich an in der Vorbereitung bereits die Zutaten in kleine Schüsseln oder Tassen abzuwiegen. Dann muss später alles nur noch in eine Schüssel gekippt werden.

Durchführung

Nachdem die Küche vorbereitet ist, sind nun die Kinder dran. Am besten ziehen diese eine Schürze an oder andere Kleidung, die schmutzig werden darf. Es ist empfehlenswert lange Haare zu einem Zopf zusammen zu binden. Und das Hände waschen bitte nicht vergessen.

Buttermilch mit Kinderhänden

Und nun können die kleinen Bäcker loslegen. Jetzt kann man abwiegen, in die Schüssel geben und verrühren. Noch ein Tipp zum Backen mit kleinen Kindern: Wenn es mit dem Abwiegen noch nicht so gut klappt, nimm zum Abwiegen eine extra Schüssel und gebe jede Zutat erst nach dem Abwiegen in die große Backschüssel. Wenn nun zu viel in der Abwiege-Schüssel landet, kann es einfach wieder heraus geholt werden. Dasselbe gilt für die Eier. Aus einer extra Schüssel kann man die Schale leichter herausholen.

Springform einfetten Kinder

Zutaten in die Schüssel geben, verrühren oder die Form einfetten sind Dinge, bei denen auch kleinere Kinder schon gut mithelfen können und viel Spaß haben. Wenn man mit Kindern unterschiedlichen Alters zusammen backt, kann man je nach Fähigkeiten die Aufgaben verteilen.

Achtung: Wenn der Kuchen in den Ofen und später wieder herauskommt, muss man aufpassen, dass die Kinder sich nicht die Finger verbrennen. Am besten halten sie genug Abstand und lassen dies einen Erwachsenen machen.

Abschluss

Nach dem Backen kommt das Schönste: Die Schüssel ausschlecken! Hast du ein eifreies Rezept gewählt, kannst du nun ohne Bedenken den Teig schlecken. Bei einem Teig mit Eiern musst du wegen der Salmonellengefahr darauf achten, dass du nur frische Eier verwendet hast.

Mit Kindern Kuchen backen und verzieren: Schokolade, Puffreis, Gummibärchen

Je nachdem was für einen Kuchen du gebacken hast, kannst du ihn zum Schluss nach dem Auskühlen noch verzieren. Dafür bietet es sich an den Kuchen mit Kuvertüre oder Zuckerguss zu bestreichen. Anschließend können die Kinder den Kuchen mit Zuckerstreusel, Gummibärchen, Schokolinsen oder anderen Süßigkeiten verschönern. Das kommt bei den Kleinen immer gut an. Dazu noch ein letzter Tipp: Die Süßigkeiten schon abgemessen in kleinen Schüsseln bereitstellen. Dann landet nicht zu viel Süßes auf dem Kuchen und im Magen.

Ich hoffe, dir helfen meine Tipps zum Backen mit Kindern.

Viel Spaß beim gemeinsamen Backen!

Kommentar verfassen