Apfelkuchen

Apfelkuchen

Rührkuchen aus Dinkelmehl mit Äpfeln

Schneller Rührkuchen mit Apfel

Dieser Apfelkuchen ist schnell und einfach zuzubereiten und eignet sich gut zur Verwertung von Äpfeln. Der Kuchen besteht aus einem Rührteig, dem zum Schluss Apfelstücke untergehoben werden. Für dieses Rezept habe ich Dinkelmehl verwendet. Du kannst aber auch genauso gut Weizenmehl zum Backen verwenden.

Rührkuchen aus Dinkelmehl mit Äpfeln

Am besten bereitest du zuerst die Äpfel vor. Im Rezept ist für die Äpfel das Gewicht im entkernten und geschälten Zustand angegeben, da je nach Größe und Zustand der Äpfel die Anzahl der benötigten Äpfel variiert. Diese musst du entkernen, schälen und klein schneiden. Dies kannst du auch schon einige Stunden vor dem Backen erledigen. Mit Zitronensaft in einer Dose mit Deckel halten sich die Äpfel auch etwas im Kühlschrank.

Vielseitiger Apfelkuchen

Den Kuchen kann man „pur“ essen. Lecker schmeckt er jedoch auch mit Zimt und Zucker oder Krokant. Auch als Unterlage für eine Motivtorte kann man diesen Kuchen gut verwenden. Beispielsweise verbirgt sich unter der Bergsteigertorte dieser Apfelkuchen.

Der Kuchen eignet sich gut zur Verwertung von Fallobst oder länger gelagerten Äpfeln. Da die Obststücke klein geschnitten in den Teig kommen, kann man die schlechten Stellen an den Äpfeln einfach ausschneiden und den guten Teil klein würfeln.

Zutaten für Rührkuchen aus Dinkelmehl mit Äpfeln
Zubereitungschritte für Rührkuchen aus Dinkelmehl mit Äpfeln

Hier gibt es das Rezept als pdf zum Download:

Weitere Rezepte mit Apfel

Auf dieser Seite gibt es weitere Rezepte mit Äpfeln. Beispielsweise findet sich ein Rezept für zuckerfreie Apfelmuffins oder für eine vegane Variante. Soll es lieber eine Torte sein, probiere doch die leckere Apfeltorte.

Das Rezept für diesen fruchtigen Kuchen ist aus einem Rezept für einen Marmorkuchen entstanden. Dieses findest du hier. Möchtest du lieber in der gesamten Rezeptsammlung stöbern, klicke hier.

Kommentar verfassen